Schwoaze halfen sehr großzügig

Schon vor Jahren haben sich die Fanklubs des SK Sturm zum “Kollektiv 1909“ zusammengeschlossen, um in karitativen Belangen gemeinsame Sache zu machen. So werden unter dem Namen “Schwoaze helfen“ rund um die Spiele Spenden gesammelt, Glühwein verkauft, ein Vereinsfest organisiert, Goodies versteigert, ein Spendenkonto eingerichtet und viele weitere Aktivitäten gesetzt. So haben die Nordkurvenfans rund um Niki Erkinger in den vergangenen Jahren insgesamt 90.000 (!) Euro an Spenden aufgetrieben. Einmalig!

Die bislang letzte Aktion brachte die stolze Rekordsumme von 30.000 Euro ein, die nun vor dem Match gegen Wolfsberger AC in der Merkur Arena offiziell übergeben wurden. Einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro durften die Vertreter der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder in Kainbach entgegennehmen, bedacht wurde auch die Vinzenzgemeinschaft Fernitz/Kalsdorf, die sich über eine Zuwendung von 4.000 Euro freuen darf. Weiters werden ein behindertes Kind sowie die Bewohner des Vinzidorfes unterstützt....

4 Veröffentlicht von - Meinbezirk.at - 2018.02.13. 23:01
Share |